Kommerzialisierung


Was passiert, wenn Sie mit Fuel3D zusammenarbeiten?
Nach einem anfänglichen Anruf oder Meeting mit unseren Experten, bei dem wir herausfinden, wie unsere Technologie und Ihre Ideen zusammenpassen, würde es vermutlich ungefähr so weitergehen:

 

 

Fuel3D bietet flexible Geschäftsmodelle, die den Anforderungen des Kunden und des Projektes entsprechen:

Up-Front-Fees
Bei diesem Geschäftsmodell werden dem Kunden Einmalkosten für die Fertigung im Rahmen eines vereinbarten Zahlungs-/Lieferungsplans sowie eine Lizenzgebühr in Rechnung gestellt. Nach Ablieferung des Produktes bleiben alle Rechte geistigen Eigentums, die der Kunde eingeführt hat (mit seiner Branchenexpertise) in seinem Besitz, während Fuel3D allen neuen geistigen Eigentum der 3D-Datenerfassung für zukünftige Produkt-/Anwendungsderivate für sich beansprucht. Wir bieten eine Kostenanalyse und Machbarkeit des Produktes an, das Sie entwickeln oder auf den Markt bringen möchten.

Gebühren und Anteil an Provisionseinnahmen
Wir bieten den Kunden, die die Vorabkosten geringhalten und an den Vorteilen unserer Partnerschaft beteiligt sein möchten, die Möglichkeit, in Form eines Beteiligungsmodells mit uns zusammenzuarbeiten. Dieser Ansatz führt zu niedrigeren Einmalkosten und einem größeren kommerziellen Nutzen, der sich im Laufe der Zeit aus Lizenzgebühren und Komponentenerlös ergibt. Nach Ablieferung des Produktes bleiben alle Rechte geistigen Eigentums, die der Kunde eingeführt hat (mit seiner Branchenexpertise) in seinem Besitz, während Fuel3D allen neuen geistigen Eigentum der 3D-Datenerfassung für zukünftige Produkt-/Anwendungsderivate für sich beansprucht. Bei diesem Geschäftsmodell investieren wir und unsere Kunden in die Entwicklung des Produkts/der Anwendung und ziehen beide einen Nutzen aus der Kommerzialisierung.

 

Contact Us
Thanks for your message
We'll be in touch shortly

captcha

 Yes No
captcha

 Yes No
captcha